Von Connections Cloud zu Microsoft 365 Teams migrieren

Seit fast 150 Jahren beweist Windmöller & Hölscher seine Innovationskraft. Das Unternehmen gehört heute zu den führenden Anbietern von Maschinen und Systemen der Herstellung sowie Verarbeitung flexibler Verpackungen. Mit seiner Leidenschaft für innovative Ideen bewahrt das Unternehmen seinen jungen, dynamischen und flexiblen Charakter.

Ausgangssituation

Im Juli 2019 wurde der Verkauf der IBM Cloud an die HCL Technologies Ltd. final abgeschlossen. Der damit verbundene Wechsel führte zur Abkündigung der Smart Cloud von Windmöller & Hölscher KG zum Juli 2020. Das strategische Ziel der Windmöller & Hölscher KG lautete, sich auf die Microsoft 365 Tool-Landschaft auszurichten. Bei dieser Chance nahm das Unternehmen auch direkt die gesamte Collaboration Suite genauer unter die Lupe. Das Ergebnis der Analyse war, dass ebenso die Chat- und Meeting-Applikation Raum für eine Modernisierung ließen.



Unternehmensweite Einführung von Microsoft Teams

Zur Umsetzung der Maßnahmen wurde ein Projektplan aufgestellt, der das Projekt für den Zeitraum von Februar bis Juni 2020 vorsah. Auf dem Plan stand die Migration aller Inhalte und die gleichzeitige Befähigung der Anwender durch Schulungen, Coffee Corner Calls und betreute Communities, um die Nutzer geführt auf die Plattform zuzulassen. Doch wie so viele Unternehmen, war auch Windmöller & Hölscher durch die unerwarteten Ausmaße der Corona-Krise dazu gezwungen, schnellstmöglich zu handeln. So stellten Sie Microsoft Teams der gesamten, weltweit verteilten Belegschaft bereits Anfang März zur Verfügung.

Diese kurzfristige Umsetzung ermöglichte ihnen, den Geschäftsbetrieb trotz der Verordnungen fast ungehindert fortzuführen. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Projektplan gemeinsam neu strukturiert. So wurde den Usern nach der schrittweisen Implementierung von Microsoft Teams der Inhalt der ehemaligen Plattform online zur Verfügung gestellt. Die Nutzer hatten durch den Einsatz von Microsoft OneDrive Zugang zu allen persönlichen Dateien. Genauso waren Ihnen die Daten aus vorherigen Communities durch die Migration in Microsoft Teams zugänglich.




Lösung

Sametime-Meetings wurden durch Microsoft Teams-Besprechungen ersetzt. Der Sametime Chat Client bildet sich nun ebenso über Microsoft Teams ab. Genauso finden sich alte Daten aus der Connections-Umgebung in Microsoft OneDrive und Microsoft Teams wieder.

Vorteile

  • Vereinheitlichung der Echtzeitkommunikation mit dem Wissensmanagement, das innerhalb von Technologie- und Projektteams entsteht 
  • Verstärkter Einsatz der Videokomponente in Online Meetings und Teilen von verschiedenen Dokumenten 
  • Enorme Steigerung der Effizienz durch Online-Bearbeitung von Dokumenten, Taskmanagement und die Integration in die Arbeitsrechner



What's next?

Microsoft Teams wird sich auch weiterhin als Plattform innerhalb der Windmöller & Hölscher Gruppe etablieren. Zur optimalen Nutzung und Anpassung an alle Anforderungen werden Erweiterungen aufgenommen und etabliert. Die Verbesserung der Zusammenarbeit wird durch verschiedene Maßnahmen weiterhin gefördert.

Haben Sie Fragen?

Sebastian Nipp
Head of Custom SolutionsGIS AG - Hannover+49 151 46120441Kontakt aufnehmen